Angebote zu "General" (16 Treffer)

Ritterkreuzträger: General der Gebirgstruppe Ru...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ritterkreuzträger: General der Gebirgstruppe Rudolf Konrad:Vom Kommandierenden General der Kaukasusfront zum Namenspratron der Bundeswehr. 1., Aufl. Roland Kaltenegger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Ritterkreuzträger Generalleutnant Max Josef Pem...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ritterkreuzträger Generalleutnant Max Josef Pemsel:Vom Armeechef während der alliierten Invasion zum Kommandierenden General in der Bundeswehr Ritterkreuzträger Roland Kaltenegger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Der Staatsstreich
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Staatsstreich? In Deutschland? Wer das nicht für möglich hält, sollte diesen Politthriller lesen. Deutschland befindet sich in einer bedrohlichen Krise. Aufgerüttelt durch Migrationskrise und innere Unruhen unternimmt ein General der Bundeswehr den Versuch, sein Vaterland wieder auf Kurs zu bringen. Sein Ziel: die herrschenden Parteieliten und die politisch gesteuerten Massenmedien entmachten. General von Roddeck stützt sich auf ehemalige Reservisten der Bundeswehr, die als Mitglieder einer Geheimgesellschaft in die entscheidenden Schaltstellen der Republik eingesickert sind. Ihr Vorbild: der Staatsstreich des 20. Juli 1944; ihre Rechtfertigung: ihr grundgesetzlich garantiertes Recht auf Widerstand. Die deutsche Kanzlerin mobilisiert die ihr loyal verbliebenen Kräfte in den Geheimdiensten, um den Putsch zu zerschlagen. Auch die USA sind durch den plötzlichen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan und rund ums Mittelmeer alarmiert. Ein nachrichtendienstlicher Grabenkrieg beginnt: Kann, wird, soll der Staatsstreich gelingen, trotz aller Gegenmaßnahmen - der legalen und der illegalen? Die Autoren, ein Fachjournalist und ein Jurist, beide ehemalige Offiziere der Bundeswehr, eröffnen mit diesem Politthriller eine völlig neue Perspektive der politischen Situation unserer heutigen Bundesrepublik.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Ulrich de Maizière
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ulrich de Maizière war einer der herausragenden Generale der Bonner Republik. Sein Wirken bestimmte die Bundeswehr über Jahrzehnte maßgeblich. Als Soldat diente de Maizière in unterschiedlichen politischen Systemen des 20. Jahrhunderts. De Maizières Werdegang in Reichswehr und Wehrmacht findet in dieser politischen Biogrpahie ebenso Beachtung wie die damit verbundene Ausbildung und Prägung sowie seine Erfahrungen mit Krieg, Tod und Not. Der Schwerpunkt des Bandes liegt auf der Zeit in der Bundesrepublik, in der de Maizière den Aufbau und die ersten Jahrzehnte der Bundeswehr von Anfang an begleitete, zuletzt als Generalinspekteur. Oberstleutnant John Zimmermann, geboren 1968, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Militärgeschichtlichen Forschungsamts, Potsdam, und Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Ritterkreuzträger Generalleutnant Max Josef Pemsel
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dies ist die Geschichte des Generalleutnants Max Josef Pemsel. Am 15. Januar 1897 in Regensburg geboren, trat er nach seinem Schulabschluss 1916 in das 11. königlich bayerische Infanterieregiment Von der Tann ein, mit dem er an den Materialschlachten des Ersten Weltkrieges an der Somme und in Flandern teilnahm. Nach Kriegsende als Berufsoffizier im 100.000-Mann-Heer der Reichswehr, wurde er 1933 Generalstabsoffizier. Im Zuge des Aufbaus der Deutschen Wehrmacht war er als Ia der 1. Gebirgsdivision unter General Ludwig Kübler maßgeblich an der Bildung der Stammdivision der deutschen Gebirgstruppe beteiligt, mit der er auch den Beginn des Zweiten Weltkrieges im Polenfeldzug 1939 erlebte. Der weitere Kriegsverlauf führte ihn in seiner Funktion als Generalstabsoffizier des XVIII. Gebirgsarmeekorps zunächst nach Frankreich und Griechenland, dann zu Einsätzen in Jugoslawien, Karelien und an der Eismeerfront. Es war Max Josef Pemsel, der als Chef des Generalstabes der 7. Armee unter Generaloberst Dollmann als Erster das Landeunternehmen der Alliierten in der Normandie erkannte. Nach einem Intermezzo als Kommandeur der 6. Gebirgsdivision in Nordnorwegen erlebte er, nunmehr Generalleutnant, das Kriegsende als Generalstabschef der italienischen Armeegruppe Ligurien . Nach seiner Entlassung aus der amerikanischen und britischen Kriegsgefangenschaft am 29. April 1948, war Max Josef Pemsel von 1957 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1961 noch vier Jahre in der Bundeswehr als Kommandierender General des II. Korps in Ulm tätig. Er verstarb am 30. Juni 1985 im Alter von achtundachtzig Jahren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Affäre Kießling
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Skandal, der sich aus der Kießling-Wörner-Affäre 1984 entwickelte, war weit mehr als nur die Leidensgeschichte eines alleinstehenden NATO-Generals, den man zu Unrecht der Homosexualität verdächtigte, deswegen entließ und dann wieder einstellen musste. Es entwickelte sich der größte Skandal der deutschen Militärgeschichte in der Nachkriegszeit daraus, denn es ging um den Kern des Selbstverständnisses der Bundeswehr: den Staatsbürger in Uniform und die viel gepriesene Innere Führung. Anders als bei manchem Beschaffungsskandal standen hier der Umgang mit Soldaten und das Menschenbild der Militärs im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung. Zugleich wurde die Rolle des Militärischen Abschirmdienstes kritisch hinterfragt, der Gerüchten aufsaß und sich mit Falschinformationen blamierte. Mit bislang unbekannten Quellen und ungehörten Zeitzeugen werden erstmals die Hintergründe des damaligen Geschehens umfassend rekonstruiert. Das Buch gibt tiefe Einblicke in die innere Verfasstheitder Bundeswehrführung der 1980er Jahre und fragt nach dem heutigen Umgang mit Homosexuellen in der Armee.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Deutschen und ihre Soldaten: Geschichte ein...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgewählte Artikel aus der ZEIT Geschichte zum Thema ´´Die Deutschen und ihre Soldaten: Geschichte einer schwierigen Beziehung´´:Deutscher, Jude, Soldat: Seit den Kriegen gegen Napoleon dienen Juden in deutschen Armeen. Vor dem mörderischen Hass der Nationalsozialisten bewahrt sie das nicht. Von Markus Flohr.Erfüllung im Inferno: Soldaten der Wehrmacht kämpfen nicht nur pflichtschuldig und gehorsam. Ohne die Gefühlswelt aus Stolz, Ehre und Männlichkeit ist nicht zu erklären, warum so viele an die Front streben - und dem Krieg bis in den Untergang verhaftet bleiben. Von Frank Werner.General Gnadenlos: Paul von Lettow-Vorbeck führte einen menschenverachtenden Guerillakrieg in Ostafrika und putschte gegen die Weimarer Demokratie. Trotzdem pflegte man in der Bundeswehr noch bis vor Kurzem sein Andenken. Von Christian Staas.Neue Wehr, alte Ehr? Seit ihrer Gründung ist die Bundeswehr umkämpft. Erneuerer und Traditionalisten ringen um das Verhältnis zur Wehrmacht. Eine kritische Bilanz von Detlef Bald.Wer dient, taugt nichts: Die Wehrpflicht soll zu Beginn des 19. Jahrhunderts aus Bürgern Soldaten machen. Doch die meisten wollen sich dem verhassten Dienst im Militär entziehen. Lieber als in der Armee des Königs kämpfen Bürger auf den Barrikaden der Revolution. Von Ralf Zerback. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: N.N.. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/zeit/500002/bk_zeit_500002_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Multinationale Befehlsausgabe inkl. E-Book
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Nationen - ein gemeinsamer Auftrag - eine Sprache ´´Das Beherrschen der englischen Sprache ist eine Voraussetzung für Einsätze im multi- und internationalen Rahmen. Diese praxisorientierte und äußerst zweckmäßige Verbindung von Prinzipskizzen, themenbezogenen Begriffssammlungen, am NATO-Standard ausgerichteten Abläufen, Befehlsschemen, Abkürzungen und taktischen Zeichen leistet auch dem weniger Geübten im militärischen Führungsprozess ausgezeichnete Hilfe.´´ General a.D. Dr. Klaus Reinhardt, ehemaliger Befehlshaber der NATO-Landstreitkräfte Europa Mitte ´´Die multinationale Herausforderung gegenwärtiger und zukünftiger Einsätze erfordert eine intensive, militärspezifische Vertiefung der englischen Sprachkenntnisse in der Ausbildung des militärischen Führers. Übersichtlich, aufgabenorientiert, kompakt strukturiert und mit einem umfassenden Abkürzungs- und Vokabelverzeichnis ausgestattet, setzt die ´Multinationale Befehlsausgabe´ als Hilfs- und Lernmittel Maßstäbe.´´ Generalmajor Hans-Christian Beck, ehemaliger Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg E-Book inklusive: Der Erwerb dieses Buches umfasst den kostenlosen Download des E-Books. Das E-Book enthält nur das Abkürzungs- sowie das Vokabelverzeichnis (Kapitel F und G). Newsletter zum Themenbereich Bundeswehr Damit Sie immer aktuell informiert bleiben, gibt es ab sofort jeden Monat unseren Newsletter zum Fachbereich Bundeswehr. Jetzt anmelden!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das letzte Kriegsjahr im Westen
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Generalmajor a. D. Heinz Günther Guderian, Sohn des Generalobersten Guderian, wurde am 23. August 1914 in Goslar geboren. Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium in Berlin-Zehlendorf trat er am 1. April 1933 als Fahnenjunker in die Kraftfahrabteilung 3 in Wünsdorf ein. Nach Beförderung zum Leutnant am 1. April 1935 Zugführer, Abteilungs- und Regimentsadjutant und Kompaniechef in den Panzerregimentern 1 und 35. Im Polenfeldzug EK2 und EK1, im Westfeldzug zweimal verwundet bei der Truppe verblieben. 1942 Kriegsakademie, danach Verwendung im Generalstabsdienst in Panzerverbänden, ab Mai 1944 Erster Generalstabsoffizier der 116. Panzer-Division bis zur Kapitu-lation im Ruhrkessel, unterbrochen durch die dritte Verwundung. Ritterkreuz am 5. 10. 1944 für das Herausführen der Reste der Division aus dem Kessel von Falaise. In der Bundeswehr Kommandeur des Panzerbataillons 3, später 174, und der Panzerbrigade 14, Referats- und Unterabteilungsleiter im Führungsstab des Heeres, Inspizient der Panzertruppe und General der Kampftruppen im Heeresamt. Am 21. 12. 1972 mit dem großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Seit dem 1. April 1974 im Ruhestand, beschäftigt mit der Ge-schichte und bald auch mit der der 116. Panzerdivision. Dieses Buch schildert die Kämpfe der 116. Panzerdivision nach der Invasion der Westalliierten in Frankreich bis zum Ende im Ruhrkessel und von Teilen im Harz. Höhepunkte sind der Gegenangriff Richtung Avranches, der Kessel von Falaise, die Kämpfe um Aachen, im Hürtgenwald, in der Ardennen-Offensive, am Niederrhein und im Ruhrkessel. Immer wird auch die große Lage beleuchtet, in die die Division hinein gestellt war. Das Buch geht der Behauptung nach, daß die Division bewußt vom Einsatz in der Normandie zurückgehalten wurde, um sie für einen Putsch bereit zu haben. In der US-Kriegsgeschichte wird die 116. Panzerdivision mehrfach anerkennend erwähnt. Das Buch berichtet sachlich, auf sorgfältigem Quellenstudium fußend, wie die Dinge wirklich waren. Dabei geht der Autor auch auf Details ein, die gerade heute im Rahmen der taktischen Weiterbildung der militärischen Führer von großem Wert sind. So hat das Manuskript dieses Buches bereits als wesentliche Quelle einer militär-historischen Geländebesprechung im Hürtgenwald als Teil der Führerausbildung von amerikanischen und deutschen Offizieren des Heeres gedient und neue Erkenntnisse gebracht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot