Angebote zu "Integriert" (59 Treffer)

Kategorien

Shops

vidaXL Bundeswehr Regenponcho wasserdicht für C...
Empfehlung
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser leichtgewichtige und strapazierfähige Regenponcho hält Sie trocken bei schlechtem Wetter. Er ist ideal für Outdoor-Aktivitäten aller Art, wie Wandern, Camping, Klettern, Reisen usw. Der Regenponcho hat eine lockere Passform für optimalen Tragekomfort und ist auch weit genug, um Ihren Rucksack abzudecken.Dieser strapazierfähige Regenponcho verfügt über eine Kapuze mit Kordelzug, um eine komfortable Passform zu gewährleisten, und über Druckknöpfe am Halsausschnitt, damit das Regenwasser nicht am Hals herunter laufen kann. Dank der Druckknöpfe an beiden Seiten der Ärmelbündchen, kann man leicht zwei "Ärmel" bilden, die für extra Mobilität und Komfort sorgen. Aus hochwertigem PVC-beschichtetem Polyester hergestellt, ist dieser Regenponcho wasserdicht und strapazierfähig. Farbe: Marineblau Material: Hochwertiger Stoff mit wasserdichter PVC Beschichtung Größe: Universal (passend für jede Körpergröße) Mit integrierter Kapuze mit Kordelzug Mit Druckknöpfen an beiden Seiten der Ärmelbündchen Leichte Aufbewahrung Einfach zu reinigen Material: Polyester: 100%

Anbieter: vidaXL.de
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Wie integriert ist die Bundeswehr?
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band beschäftigt sich mit der Integrationssituation der Bundeswehr in Staat und Gesellschaft. Hierzu werden in einer umfassenden Analyse der zivil-militärischen Beziehungen die teils gravierenden Veränderungen als Folgen eines tiefgreifenden Anpassungs- und Umstrukturierungsprozesses der Bundeswehr detailliert herausgearbeitet und kritisch bewertet.Mit Wegfall von Landesverteidigung und Wehrpflicht sind zwischenzeitlich zwei elementare Integrationsmechanismen weggebrochen. Die Auslandeinsätze, der Identitätswechsels der Bundeswehr als "Armee im Einsatz" und ihre Umwandlung zu einer Freiwilligenarmee führen zur weiteren Verringerung der gesellschaftlichen Teilhabe. Streitkräfte in einer Demokratie, besonders die an den Einsätzen beteiligten Soldatinnen und Soldaten, sind jedoch auf das Wohlwollen und die Unterstützung der Gesellschaft angewiesen, soll es nicht über kurz oder lang zu Sinnkrisen und Motivationseinbrüchen kommen.Den Auswirkungen des Identitätswechsels der Bundeswehr auf das zivil-militärische Verhältnis nachzuspüren und Folgerungen daraus für die Streitkräfte und nicht zuletzt für den Soldatenberuf zu ziehen, bilden zentrale Schwerpunkte dieser Arbeit.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Wie integriert ist die Bundeswehr?
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band beschäftigt sich mit der Integrationssituation der Bundeswehr in Staat und Gesellschaft. Hierzu werden in einer umfassenden Analyse der zivil-militärischen Beziehungen die teils gravierenden Veränderungen als Folgen eines tiefgreifenden Anpassungs- und Umstrukturierungsprozesses der Bundeswehr detailliert herausgearbeitet und kritisch bewertet.Mit Wegfall von Landesverteidigung und Wehrpflicht sind zwischenzeitlich zwei elementare Integrationsmechanismen weggebrochen. Die Auslandeinsätze, der Identitätswechsels der Bundeswehr als "Armee im Einsatz" und ihre Umwandlung zu einer Freiwilligenarmee führen zur weiteren Verringerung der gesellschaftlichen Teilhabe. Streitkräfte in einer Demokratie, besonders die an den Einsätzen beteiligten Soldatinnen und Soldaten, sind jedoch auf das Wohlwollen und die Unterstützung der Gesellschaft angewiesen, soll es nicht über kurz oder lang zu Sinnkrisen und Motivationseinbrüchen kommen.Den Auswirkungen des Identitätswechsels der Bundeswehr auf das zivil-militärische Verhältnis nachzuspüren und Folgerungen daraus für die Streitkräfte und nicht zuletzt für den Soldatenberuf zu ziehen, bilden zentrale Schwerpunkte dieser Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der Jahre 1968 und 1981 für die B...
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 1968 einsetzende Wertewandel hat die Bundeswehr ebenso wie die deutsche Gesellschaft verändert. Ein zweiter Wandlungsprozess verbindet sich mit der Jahreszahl 1981: Seitdem kommen immer weniger junge Männer ihrer Wehrpflicht nach. Insofern stehen die Jahreszahlen 1968 und 1981 für grundlegende Veränderungen des Verhältnisses junger Deutscher zur Bundeswehr, für zunehmende Spannungen im Verhältnis von Bundeswehr und Gesellschaft: Während viele Anstöße von 1968 in die Bundeswehr integriert werden konnten, haben die friedensbewegten Anfragen eher zur Abschottung geführt. Tatsächlich hat sich seitdem ein Graben zwischen Pazifisten und Entwicklungshelfern einerseits und Bundeswehr beziehungsweise militärischen Kräften andererseits herausgebildet.Die Studie diskutiert die Hauptlinien dieser Entwicklung und lädt ein zum Gespräch über die Weiterentwicklung der Bundeswehr und der Inneren Führung angesichts der aktuellen Herausforderungen. Sie macht deutlich, dass die Fragen rechtschaffener Gewalt nur unter Einbeziehung der Kräfte der ganzen Gesellschaft zu lösen sind und nicht an Soldatinnen und Soldaten allein delegiert werden dürfen. Damit trägt die Studie zur Verankerung der Streitkräfte in der Gesellschaft bei.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
50 Jahre Bundeswehr
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 12. November 1955 wurden die ersten Soldaten der Bundeswehr in Bonn vereidigt. Nach fünf Jahren Vorarbeit wurde eine Armee aus der Taufe gehoben, die anders sein sollte als alle deutschen Vorgängerarmeen: fest integriert in das westliche Bündnis, aber auch in den demokratischen Rechtsstaat. Neu war auch die Konzeption der Inneren Führung mit ihrem Leitbild vom Staatsbürger in Uniform. Dennoch erfolgte dieser Neustart nicht voraussetzungslos. Er ist nur aus der Geschichte zu verstehen.In den fünf Jahrzehnten seit 1955 gelang es der Bundeswehr, sich als eine in Gesellschaft und Demokratie verankerte Organisation zu etablieren. Nach anfänglichen Aufbau- und Wachstumsschwierigkeiten war die Bundeswehr gegen Ende der 1960er Jahre zum Eckpfeiler der NATO-Abschreckung in Mitteleuropa avanciert. Ab 1990, im vierten Lebensjahrzehnt, erlebte die Bundeswehr ihren größten Umbruch: Armee der Einheit — Armee der Einsätze.Mit ihrem fünfzigjährigen Bestehen blickt die Bundeswehr auf eine längere Geschichte zurück als alle vorhergehenden deutschen Streitkräfte. Gegenwärtig, im Zuge der Transformation, wird die Neuausrichtung der Bundeswehr an ein gewandtes Einsatzspektrum institutionalisiert.In diesem Sammelband beschreiben Zeitzeugen und Wissenschaftler verschiedener Fachdisziplinen Entwicklungen und Ereignisse der Geschichte der Bundeswehr von den Anfängen bis zur Gegenwart. Der Band ergänzt die Wanderausstellung 'Entschieden für Frieden' des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
50 Jahre Bundeswehr
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 12. November 1955 wurden die ersten Soldaten der Bundeswehr in Bonn vereidigt. Nach fünf Jahren Vorarbeit wurde eine Armee aus der Taufe gehoben, die anders sein sollte als alle deutschen Vorgängerarmeen: fest integriert in das westliche Bündnis, aber auch in den demokratischen Rechtsstaat. Neu war auch die Konzeption der Inneren Führung mit ihrem Leitbild vom Staatsbürger in Uniform. Dennoch erfolgte dieser Neustart nicht voraussetzungslos. Er ist nur aus der Geschichte zu verstehen.In den fünf Jahrzehnten seit 1955 gelang es der Bundeswehr, sich als eine in Gesellschaft und Demokratie verankerte Organisation zu etablieren. Nach anfänglichen Aufbau- und Wachstumsschwierigkeiten war die Bundeswehr gegen Ende der 1960er Jahre zum Eckpfeiler der NATO-Abschreckung in Mitteleuropa avanciert. Ab 1990, im vierten Lebensjahrzehnt, erlebte die Bundeswehr ihren größten Umbruch: Armee der Einheit — Armee der Einsätze.Mit ihrem fünfzigjährigen Bestehen blickt die Bundeswehr auf eine längere Geschichte zurück als alle vorhergehenden deutschen Streitkräfte. Gegenwärtig, im Zuge der Transformation, wird die Neuausrichtung der Bundeswehr an ein gewandtes Einsatzspektrum institutionalisiert.In diesem Sammelband beschreiben Zeitzeugen und Wissenschaftler verschiedener Fachdisziplinen Entwicklungen und Ereignisse der Geschichte der Bundeswehr von den Anfängen bis zur Gegenwart. Der Band ergänzt die Wanderausstellung 'Entschieden für Frieden' des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der Jahre 1968 und 1981 für die B...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 1968 einsetzende Wertewandel hat die Bundeswehr ebenso wie die deutsche Gesellschaft verändert. Ein zweiter Wandlungsprozess verbindet sich mit der Jahreszahl 1981: Seitdem kommen immer weniger junge Männer ihrer Wehrpflicht nach. Insofern stehen die Jahreszahlen 1968 und 1981 für grundlegende Veränderungen des Verhältnisses junger Deutscher zur Bundeswehr, für zunehmende Spannungen im Verhältnis von Bundeswehr und Gesellschaft: Während viele Anstöße von 1968 in die Bundeswehr integriert werden konnten, haben die friedensbewegten Anfragen eher zur Abschottung geführt. Tatsächlich hat sich seitdem ein Graben zwischen Pazifisten und Entwicklungshelfern einerseits und Bundeswehr beziehungsweise militärischen Kräften andererseits herausgebildet.Die Studie diskutiert die Hauptlinien dieser Entwicklung und lädt ein zum Gespräch über die Weiterentwicklung der Bundeswehr und der Inneren Führung angesichts der aktuellen Herausforderungen. Sie macht deutlich, dass die Fragen rechtschaffener Gewalt nur unter Einbeziehung der Kräfte der ganzen Gesellschaft zu lösen sind und nicht an Soldatinnen und Soldaten allein delegiert werden dürfen. Damit trägt die Studie zur Verankerung der Streitkräfte in der Gesellschaft bei.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
50 Jahre Militärgeschichtliches Forschungsamt
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) blickt 2007 auf fünf Jahrzehnte eigener Geschichte zurück. Diese führte räumlich vom württembergischen Langenau (1957 bis 1958) über die badische Universitätsstadt Freiburg i. Br. (bis 1994) schließlich in die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam, wo das MGFA heute als eine der größten und ältesten Forschungseinrichtungen der Bundeswehr in die Wissenschaftslandschaft von Berlin und Brandenburg integriert ist. Inhaltlich spiegelt sich im Werdegang des MGFA der schwierige und lange Weg zu einem normalen wissenschaftlichen Umgang mit dem im Nachkriegsdeutschland ungeliebten militärischen Sujet wider. Die vorliegende Chronik gibt einen Überblick über wesentliche Stationen dieser Entwicklung.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
50 Jahre Militärgeschichtliches Forschungsamt
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) blickt 2007 auf fünf Jahrzehnte eigener Geschichte zurück. Diese führte räumlich vom württembergischen Langenau (1957 bis 1958) über die badische Universitätsstadt Freiburg i. Br. (bis 1994) schließlich in die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam, wo das MGFA heute als eine der größten und ältesten Forschungseinrichtungen der Bundeswehr in die Wissenschaftslandschaft von Berlin und Brandenburg integriert ist. Inhaltlich spiegelt sich im Werdegang des MGFA der schwierige und lange Weg zu einem normalen wissenschaftlichen Umgang mit dem im Nachkriegsdeutschland ungeliebten militärischen Sujet wider. Die vorliegende Chronik gibt einen Überblick über wesentliche Stationen dieser Entwicklung.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Auftragstaktik und Innere Führung.
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Auftragstaktik und Innere Führung bestimmen die Führungskultur und das Selbstverständnis der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr. Dirk Freudenberg geht der Frage nach, in welchem Verhältnis diese zueinander stehen. Er kann nachweisen, dass die erst viel später erarbeitete Konzeption der Inneren Führung die Grundsätze der Auftragstaktik, die aus den Anforderungen des Krieges abgeleitet sind, in sich integriert. Die Vielzahl der vom Autor verarbeiteten historischen Quellen aus dem letzten Jahrhundert unterstreicht das damals erreichte Reflexionsniveau, auf dem die heutige Diskussion über die Auftragstaktik aufbauen sollte.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot