Angebote zu "Prototypen" (3 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Prototypen und Sonderfahrzeuge der Bundeswehr
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Bilddokumentation ist eine Art Raritätensammlung und ein Leckerbissen für Fahrzeugenthusiasten. Sie fördert längst in Vergessenheit geratene oder seltene Rad- und Kettenfahrzeuge zu Tage, die es als Prototypen und Sonderentwicklungen nicht bis zur Serienreife brachten, aber im Truppenversuch standen. Nicht vergessen werden dabei auch ausländische Fahrzeuge in Diensten der Bundeswehr und zahlreiche Umbauten der Truppe. Rund 500 Abbildungen, die meisten bisher unveröffentlicht, dokumentieren die große Menge an unbekannten Kraftfahrzeugen. Selbst Kennern der ´´Szene´´ wird diese Darstellung ein Staunen und manchmal auch ein Schmunzeln abringen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Der Fusionsreaktor - Ablauf der Kernfusion und ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Maschinenbauliche Grundlagen an Beispielen der Motorentechnik, Sprache: Deutsch, Abstract: Ständig wird es der Menschheit bewusster, dass die fossilen Brennstoffe begrenzt sind. Die Presse berichtet vom ´´Peak Oil´´, von steigenden Kraftstoffpreisen und vom Krieg ums Erdöl. Aber nicht nur Öl wird selten, auch die Erdgas-, Kohle- und Uranressourcen sind endlich. Es existieren zwar mehrere Berechnungen zum genauen Zeitpunkt, aber sicher ist, dass der Bedarf an Energie bereits Mitte des 21. Jahrhunderts höher ist als aus Kohle, Gas und Öl erzeugt werden kann. Diese fossilen Energieträger sind uns so wichtig geworden wie die Luft zum Atmen. Aber genau diese Atemluft und das Klima werden zusätzlich vom CO2 durch das Verbrennen dieser fossilen Energieträger beeinträchtigt. Doch unser Überlebenstrieb begünstigt die Forschung nach alternativen Energiequellen. Man nutzt bereits Windkraft, Sonnenenergie, Gravitationsenergie (Gezeitenkraftwerke), Biogas und Erdwärme. Doch diese alternativen Energiequellen sind vom Wetter abhängig, unterliegen gewissen Leistungsschwankungen, produzieren nur wenig Energie oder benötigen einen Energiespeicher wie Druckluft-Energiespeicher oder Pumpspeicherkraftwerke. Somit forscht man weiter an leistungsfähigeren Kraftwerken und Energieträgern zur Bereitstellung von Grundlaststrom. Eines der energiereichsten Ereignisse des Universums ist die Verschmelzung von Wasserstoff zu Helium. Dieses Ereignis passiert ständig in der Sonne, aber auch bei der Explosion einer Wasserstoffbombe. Zu kriegerischen Absichten hat die Menschheit bereits bewiesen, dass sie in der Lage ist, das ´´Sonnenfeuer´´ auf die Erde zu holen. Doch sogenannte Fusionskraftwerke versprechen erstmals eine friedliche und sinnvolle Nutzung dieser Energie. Schon jetzt investiert die Bundesrepublik 130 Mio. Euro jährlich in die Fusionsforschung, zum Vergleich: für die Forschung an erneuerbaren Energien werden jährlich 153 Mio. Euro investiert. Bis zum Jahr 2009 hat die Bundesrepublik insgesamt 3,3 Mrd. Euro für die Fusions-Forschung ausgegeben. Weltweit sind es nahezu 100 Mrd. Dollar. Produkte dieser Forschungen sind interessante Prototypen und Versuchsanlagen, welche auf unterschiedliche Reaktortypen aufbauen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Besser fahren, Borgward fahren 1956
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Besser fahren, Borgward fahren 1956 Erfahre alles über das Jahr 1956 bei Borgward, Goliath und Lloyd: - Wieso konnte Borgward so viele Kübel-Wagen (B 2000 AO) an die Bundeswehr verkaufen? - Aber weshalb kaufte das Militär nicht den Goliath-Geländewagen? - Warum nahmen Borgwards erfolgreiche Rennsportwagen nur an einem Rennen teil? - War der neue Rennmotor ein Reinfall? - Was machte Borgward mit dem neuen Werk in Osterholz-Scharmbeck? - Und was für ein komisches Auto war der Lloyd LP 250? - Und warum ging Carl F. W. Borgward in die Luft? - Was war am neuen Hansa 2400 neu! - Und die Isabella? Lief die? Was hatten die Techniker verbessert und geändert? - Das Isabella Coupé gab es schon im Frühjahr 1956??? Das Buch bietet viel Lesestoff, der auch unbekannte Tatsachen aufdeckt. Damit bist Du auf dem aktuellen Stand der Borgward-Geschichte. Natürlich sind auch wieder fast nur Fotos von damals abgebildet. Du siehst genau, wie die Fahrzeuge wirklich aussahen und wie sie aus den Werkender Borgward-Gruppe rollten. Die Borgward-Chronik ´´Borgward fahren, besser fahren´´ habe ich geschrieben. Einige Kapitel schrieben weitere Fachleute, wie Bernhard Völker (Borgward Rennsport) und Ulf Kaack (Borgward - Das Kompendium). Die einzelnen Jahr-Bände zeigen das Leben des Bremer Autobauers Carl F. W. Borgward und seiner Autofabriken Borgward, Goliath und Lloyd. Jeder Band beschreibt ein Jahr. Bisher sind die Bände 1956, 1957, 1958 und 1959 erschienen. Ständige Kapitel handeln von den damals vorgestellten neuen Autos, den geheimen Prototypen, dem Motorsport, der wirtschaftlichen Lage der Firmen und den Mitarbeitern. Die Bücher sind mit vielen unbekannten historischen Profi-Fotos bebildert, davon sehr viele in Farbe. Sie stammen von den Werksfotografen und befinden sich in meinem umfangreichen Archiv (ca 100.000 Bilder).

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot